golf for business



Golfausrüstung

Golfball Kaufberatung

    Übersicht Ausrüstung



Anzeige

Home Ausrüstung Golfball Kaufberatung Multi-Layer-Golfball

Multi-Layer-Golfball

Der 4-Piece- oder Multilayer-Ball ist im Grunde eine Weiterentwicklung des 3-Piece-Golballs. Die Multi-Layer Technologie steckt eigentlich noch in den Kinderschuhen, darf aber wohl schon jetzt zu recht als die Krönung der Golfballentwicklung bezeichnet werden. Wirklich günstige Bälle finden sich unter den Multi-Layer jedoch leider nicht.

Der Multi-Layer-Golfball kombiniert die dünne Schalen-Variante, die man schon von eingen 3-Piece-Bällen kennt, mit einem aus zwei unterschiedlich Kunstharz-Arten bestehenden Kern. Dabei lassen sich die Materialien so kombinieren, dass die resultierenden Golfbälle ganzunterschiedliche Flugkurven erzeugen.

Multi-Layer-Golfbälle sind allesamt im hochpreisigen Segment angesiedelt. Haltbarkeit ist daher kein Kauargument. Ein Multi-Layer-Golfball dient der Spielverbesserung. Die Außenschale besteht daher aus weicherem Balata-Gummi, um mehr Ballgefühl, mehr Spin und mehr Kontrolle zu gewährleisten.
4-Piece-Golfball
Der Querschnitt von einem Multi-Layer-Golfball zeigt den Aufbau des Kerns aus zwei Kunstharz-Arten. Das Beispielfoto zeigt den alten Titleist ProV1x mit grünem Kern. Die weiche Balata-Schale unterscheidet sich nur durch die geringere Anzahl der Dimple von der Schale des ProV1. Insgesamt soll der Titleist Pro V1x als ein 4-teiliger Mehrkomponenten-Ball mit Dualkern den Spin reduzieren und die Schlaglänge maximieren, ohne dabei ein schlechteres Ballgefühl rund ums Grün zu bieten.

Mit einem Stückpreis von über 5 Euro ist der Multi-Layer- oder 4-Piece-Golfball nicht für jedermann ohne weiteres erschwinglich. Daher kann es gerade für den Amateur sinnvoll sein, auch Bälle aus günstigeren Preissegmenten in Betracht zu ziehen.
Hier eine kleine Golfball-Übersicht





Anzeige
Edelmetall Eisenschläger


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfschlägerangebot
Golfbag Angebote
Golfbälle
Golfbekleidung

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfausrüstung

 


Tipp

4-Piece Golfbälle

Bester Ball:
Titleist ProV1x
Kern: 1,00" Polybutadien Festkern
Äußerer Kern: 0,55" Polybutadien-Schicht
Mantelschicht: 0.035" dicke Ionomer-Schicht
Schale: 0,30" dicke Urethan/Elastomer
332 Dimple mit einer verzahnten Naht




Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter für Golfer





eintragen entfernen



 Wichtige Links


 Namhafte Golfball Hersteller
 Bridgestone
 Callaway
 Nike
 Pinnacle
 Precept
 Srixon
 TaylorMade
 Titleist
 Wilson
 Yamato

 Weitere Golfball Hersteller
 Nassau
 Schwan

 Lakeball Anbieter
 gebrauchtegolfbaelle.de
 Atlantis Lakeballs









GolfportalGolfmagazin




Golf Bootcamp 2016



Golfschwung

Golftipp: Golfschwung (1)

Der Golfschläger muss sich während des Golfschwungs immer auf einer Ebene befinden und natürlich sollte dies auch die Richtige sein. Kontrollieren Sie Ihre Ansprechposition vor jedem Schlag. Die Unterkante der Schlagfläche muss parallel zum Boden verlaufen und das bei jedem Schläger, und ohne dass für jeden Schläger die Oberkörperbeugung unterschiedlich ist. Kontrollieren Sie dies auch immer wieder vorm Spiegel und beobachten Sie, ob sich der Schläger immer auf einer Linie befindet.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golfbekleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golf App     8 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfball


     Werbebanner durch
     

Golfball
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter