golf for business



Golfausrüstung

Golfschläger

    Übersicht Ausrüstung



Anzeige

Home Ausrüstung Golfschläger Golfschläger Hersteller Nike

Golfschläger Nike

Golfschläger von Nike

Seit Anfang der neunziger Jahre produziert Nike Golfschuhe und Golfkleidung. Es folgten kurze Zeit später auch die ersten Golfschläger. Wie auch schon bei anderen Sportarten, so hat Nike auch bei der Golf-Sparte versucht, mit Hilfe berühmter Sportler Werbung zu machen. Hierzu zählt vor allem der Weltranglistenerste Tiger Woods, nach dem sogar eine gesamte Kollektion an Kleidung, Golfschlägern und Golfschuhen benannt wurde. Woods konnte im Jahre 2000 von Nike Golf unter Vertrag genommen werden. Mit der Saison 2013 folgt nun auch Rory McIlroy. Auch McIlroy soll für einen zehn Jahre laufenden Vertrag insgesamt 250 Millionen Dollar erhalten.

Nike Golf setzt aber nicht nur auf Werbung mit berühmten Golfern, sondern versucht auch immer wieder echte Neuentwicklungen im Bereich der Golfschläger zuschaffen. Für die Saison 2013 ist es der erste von Nike bezeichnete Cavity-Back-Driver.


18.06.2013

Nike Golfschläger mit neuer Memory-Flex Technologie

Nike GolfschlägerRory McIlroy hat die neueste Entwicklung von Ausrüster Nike bei der US Open 2013 bereits intensiv in der Praxis testen können. Wenn der Ball mal nicht so fliegt, wie er sollte, wird der Golfschläger gleich auf dem Platz den aktuellen Anforderungen angepasst. Fitting vor Ort durch biegen von Lie- und Loftwinkel. Ein Chip im Kofferraum des Golfers soll dann nach der Golfrunde dafür sorgen, dass sich der veränderte Schläger wieder in den Auslieferungszustand zurück biegt. Bahnbrechend und eine Erfindung, die nur von Nike kommen konnte.
Aber mal Spaß beiseite. Für Tiger Woods wurden damals beim Fitting je Schläger gut 20 minimal unterschiedliche Schlägerköpfe angefertigt. Dabei ging es um Gewicht, Winkel und natürlich Sweet Spot der Schlagfläche. Woods war zumindest in der Lage, hier eindeutige Unterschiede zu registrieren. Dieser langwierige Fitting Prozess scheint McIlroy noch bevorzustehen. Zufriedenheit mit dem eigenen Material sieht zumindest anders aus, als bei der US Open gezeigt.



Nike Driver

Nike VR_S Covert Driver
Nike VR_S Covert DriverDer Nike VR_S Driver mit dem innovativen 460 ccm Kopf bietet Spielern aller Spielstärken einen unglaubliche Vielfalt und Fehlerverzeihung. Drei patentierte Technologieplattformen machen den Nike VR_S Covert Driver einzigartig in Optik und Performance. Das neuartige FlexLoft-Justiersystems lässt Loft und Schlägerkopfausrichtung jederzeit problemlos variieren und Sie haben damit 15 verschiedene Variationsmöglichkeiten in einem einzigen Driver und müssen sich nicht mehr auf einen Loft endgültig festlegen. Mehr Informationen zum Nike VR_S Covert Driver
UVP: 299,-


Nike VR_S Covert Driver
Nike VR_S Covert Tour DriverDer neue 2013 Nike VRS Covert Tour Driver mit dem kompakten 430 ccm Kopf ist laut Nike das mit Abstand innovativste Holz, das Nike Golf bislang produziert hat. Aus der Verbindung von drei patentierten bahnbrechenden Technologieplattformen gewinnt der VRS Covert Tour Driver eine enorme Weite, Kontrolle und Toleranz. Mehr Informationen zum
Nike VR_S Covert Tour Driver

UVP: 399,-




Nike Fairwayhölzer

Nike VR_S Covert Fairwayholz
Nike VR_S CovertDie neue Hochgeschwindigkeits-Cavity-Back Form der Nike VR_S Covert Fairway-Hölzer sorgt für mehr Stabilität im Treffmoment, die mehr Energie an den Ball weitergibt und zur Steigerung der Schlagweite bei gleichzeitig verbesserter Kontrolle führt. Zusammen mit dem NexCOR-Schlägerblatt wird eine noch nie dagewesene Kombination aus Weite, Kontrolle und Toleranz erzeilt. Die neuen Nike VR_S Fairway-Hölzer überzeugen nicht nur durch ihre auffällige optische Wirkung, sondern sondern bieten durch die Verbindung von zwei patentierten Technologien eine enorme Fehlerverzeihung bei gleichzeitig maximaler Weite.

Der Loft ist bei den Nike VR_S Covert Fairwayhölzern nicht verstellbar. Die Hölzer werden mit fixen Lofts von 15 oder 19 angeboten.
Zielgruppe: alle Handicap-Klassen
UVP: 199,-


Nike VR_S Covert Tour Fairwayholz
Nike VR_S Covert TourDie neuen Nike VRS Covert Tour-Fairwayhölzer sorgen einmal mehr durch ein umwerfendes Design und die neuartige Konstruktionsweise mit verstellbaren Lofts (+/- 4) für ein einmaliges Spielerlebnis bei jedem Golfer. Durch das Hochgeschwindigkeits-Cavity-Back in den VR_S Covert Fairway-Hölzern sorgt Nike Golf auch für eine größere Stabilität im Treffmoment, die mehr Energie an den Ball weitergibt, was wiederum eine Steigerung von Schlagweite und Kontrolle ermöglicht.
Die Tour Version der Nike VR_S Covert Fairwayhölzer kombiniert 3 innovative Technologien und ermöglicht unglaubliche Weite, Kontrolle, Schlagvielfalt und Toleranz. Der Kopf lässt sich dank der FlexLoft-Justierbarkeit im Loft um 4 verstellen und bietet somit für jede Spielsituation den richtigen Schläger.
Lofts von 13 bis 17 (beim Holz 3) und von 17 bis 21 (beim Holz 5) sind möglich.
Zielgruppe: niedrigere Handicap-Klassen
UVP: 239,-





Nike Eisenschläger

Nike SQ Machspeed Eisen
Nike SQ Machspeed EisenDie SQ MACHSPEED-Eisen bestechen durch drei wesentliche Aspekte: Geschwindigkeit, Stabilität und Ballabflug. Geschwindigkeit führt zu Schlagweite. Stabilität führt zu Fehlertoleranz. Und Ballabflug führt zu Funktionalität. Die SQ MACHSPEED-Eisen bieten Golfern aller Spielstärken den entscheidenden Vorteil, dass sie einen hohen Ballabflug mit größerer Schlagweite vereinen. "Mit MACHSPEED haben wir ein ausgesprochen schnelles Eisen entwickelt, das sich durch ein neues und dynamisches Design auszeichnet, das funktioniert", so Tom Stites. Bei diesem Eisen geht es vor allem darum, die Ballgeschwindigkeit der Golfer zu erhöhen und so einen Schlagweitengewinn zu erzielen. Die patentierte Powerbow-Technologie ermöglicht Golfern einen hohen Ballabflug und eine größere Schlagweite - die perfekte Kombination zur Verbesserung ihres Spiels.
Um Geschwindigkeit und Schlagweite zu erzielen, verfügt das 2-Komponenten-Eisen SQ MACHSPEED in einem Teil des Schlägerblatts über eine höhere Kontaktzeit (CT = Characteristic Time). Dies bedeutet nichts anderes als einen höheren COR-Wert (Trampolineffekt). In der Spielpraxis resultieren daraus eine höhere Ballgeschwindigkeit und ein Schlagweitengewinn von einer größeren Zone der Schlagfläche aus. Die neuen Nike-Eisen bestehen aus einer AM 355-Legierung in Verbindung mit einem Design aus, bei dem die Schlagfläche keine Schweißnähte aufweist. Dies ermöglicht eine dünnere sehr feinfühlig reagierende Schlagfläche und einen größeren Sweetspot. Um einen Schlagweitenverlust bei nicht mittig getroffenen Bällen zu verhindern, ist erstreckt sich die sogenannte "heiße Zone" der Schlagfläche beim neuen SQ MACHSPEED bis in den unteren Teil des Schlägerblatts, in dem der Ballkontakt häufig sehr wahrscheinlich ist. Für Stabilität und Fehlertoleranz der SQ MACHSPEED-Eisen sorgt die "Nike Powerbow"-Technologie. Die innovative Technologie von Nike wurde erstmals 2006 im revolutionären Nike SasQuatch-Driver eingesetzt. "Nike Powerbow" unterstützt einen äußerst tiefen Schwerpunkt und einen größeren Sweetspot.
Empfohlen für Spieler mit hohem bis mittleren Handicap.
4-PW , Stahl regular, Speed Step SL
UVP: 599,-
Angebote ab 449,00


Nike VR Pro Cavity Eisen
Nike VR Pro Cavity EisenDie neuen VR Pro Cavity Eisen stehen für weitere Verbesserungen im Bereich der Performance. Unglaubliche Schlagweiten gepaart mit einer großenartigen Fehlertoleranz sind die beiden hervorstechenden Eigenschaften dieser Eisen. Besonders großen Wert bei der Entwicklung der Pro Cavity Eisen legte Nike auf einen besseren und konstanteren Ballflug. Mit der sog. Opti-Mass Gewichtsverteilung wird im Zusammenspiel mit einem High-Density-Wolfram-Insert ein niedrigeres "Center of Gravity" erreicht. Durch diese strategische Platzierung des Schwerpunkts werden größere Distanzen erreicht. Das tour-erprobte Design der Nike VR Pro Cavity Eisen vermittelt ein hohes Maß an Selbstvertrauen auf dem Golfplatz. Diese neuen Nike Eisenschläger sollen einfach mehr Spielvergnügen vermitteln.
Zielgruppe: Mid- bis Low-Handicap
UVP: 4-PW , Stahl regular für 749,-
Angebote ab 675,00


Nike VR Pro Blades Eisen
Nike VR Pro Blades EisenNike schaffte mit den VR Pro Eisen eine Weiterentwicklung der Schlagfläche durch den Einsatz der neuen X3X High-Frequency Grooves. Die VR Pro sind die bisher präzisesten Eisen von Nike. Jedes einzelne Eisen hat mehr Grooves, weil diese näher beieinander liegen. Dadurch werden konstantere Ballflüge und mehr Spin erreicht. Natürlich entsprechen diese Grooves den neuen USGA und R&A Richtlinien. Jede einzelne Schlagfläche wird dafür zunächst perfekt eben gefräst. Anschließend werden die Grooves exakt in diese ebene Oberfläche eingepresst. Unebenheiten oder Unregelmäßigkeiten werden damit vermieden.
Zielgruppe: Mid- bis Low-Handicap
UVP: 799,- für 4-PW , Stahl regular
Angebote ab 719,00


Nike Slingshot Mixed Set
Nike Slingshot Mixed SetDie brandneuen Nike Slingshot Eisen vereinen mehrere Nike Innovationen für optimale Fehlerverzeihung. Der Slingback-Muskel auf der Rückseite des Kopfes wandert tiefer zur Sohle des Schlägers, je höher dessen Nummer und bewirkt mehr Kontrolle und eine ideale Flugbahn in den kürzeren Eisen. So erzielen Sie mit den langen Eisen einen leicht startenden, hohen Ballflug und mit den kurzen Eisen gefühlvolle, schnellstoppende Annäherungsschläge. Ergänzt wird dieser Nike Golfschläger-Satz durch 2 passende und leicht spielbare Hybridschläger #3 und #4. Die variable Sohlenbreite ermöglicht einen verbesserten Ballflug bei den langen Eisen (breitere Sohle) und eine optimale Kontrolle bei den kurzen Eisen (schmälere Sohle). Progressives Offset - das große Offset bei den langen Nike Slingshot Eisen bis hin zu geringerem Offset in den kurzen Nike Slingshot Eisen, erleichtert das Spiel spürbar durch hohe Fehlerverzeihung. Optimiertes Kopfdesign bei den Nike Slingshot in den langen Eisen führt zu einer Fehlerverzeihung, die an Hybrid-Schläger erinnert.
Empfohlen für Spieler mit hohem bis mittleren Handicap.
UVP: Hybrid 3+4 Graphit, Eisen 5-PW Stahl uniflex für 499,-
Angebote ab 449,00






Nike Wedges

Nike VR Pro Wedge
Nike VR Pro WedgeGeschmiedetes, hoch präzise gefertigtes Wedges für maximale Spinaufnahme und sensationelles Gefühl für Ihr kurzes Spiel. Das von Tiger Woods mit entwickelte Design in klassischer Tropfenform sorgt für edle Optik und schafft Vertrauen.
Zielgruppe alle Handicap-Klassen
UVP: 139,- (mit Stahlschaft)






Nike Putter

Nike Method 001 Putter
Nike Method 001 PutterTourerprobt und verwendet bei Majorturnieren. Bereits der Prototyp verhalf seinen Golfpros zu zwei Majorsiegen und drei Titeln auf der PGA-Tour. Lucas Glover und Stewart Cink spielten beide bei den US Open mit dem Prototyp des Method 001. Auch bei der Entwicklung dieses Putters waren Tour-Professionals beteiligt. Die Polymetal Groove Technology sorgt für ein schnelles, positives Vorwärtsrollen des Balles nach dem Treffmoment. Daraus resultiert jene Art von Genauigkeit und Konstanz, wie sie von guten Spielern gewünscht wird.
Folgende Modelle des Nike Method Putters sind erhältlich:
001 - Classic Blade
002 - Heel Shafted Blade
003 - Heel Shafted Mid Mallet
004 - Face Balanced Blade
005 - Face Balanced Mid Mallet
UVP: 199,-


Nike Method Core 5i Putter
Nike Method Core 5i PutterTourerprobt und verwendet bei Majorturnieren. Dieser Putter kombiniert auf einzigartige Weise weiche Polymer- und gefräste Stahl-Grooves um höhere Rollgeschwindigkeiten, mehr Kontrolle und damit konstantere Putts zu erzielen. Ein unerwünschter Backspin, der für ein Hüpfen und unsauberes Rollen des Balles verantwortlich ist, wird dadurch deutlich reduziert. Das spezielle Polymer-Aluminium-Insert neutralisiert Vibrationen und gibt einen satten Sound im Treffmoment.
Folgende Modelle des Nike Method Putters sind erhältlich:
Core 1i - Classic Blade
Core 2i - Heel Shafted Blade
Core 3i - Heel Shafted Mid Mallet
Core 4i - Face Balanced Blade
Core 5i - Face Balanced Mid Mallet
UVP: 149,-



Nike von Jahr zu Jahr

Hier finden Sie das Golfschläger-Programm von Nike in den vergangenen Jahren:
Nike Golfschläger 2012
Nike Golfschläger 2011
Nike Golfschläger 2010





Anzeige
Krank Fairwayholz


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfschlägerangebot
Golfbag Angebote
Golfbälle
Golfbekleidung

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfausrüstung

 


Nachgehakt

Abgebrochener Schlägerkopf

Ist Ihnen schon einmal der Schlägerkopf bei einem Eisenschläger abgebrochen?
Ja
Nein


Ja
126
 Stimmen126
 Stimmen45.16%
Nein
152
 Stimmen152
 Stimmen54.48%

1
 Stimmen1
 Stimmen0.36%

Stimmen: 279 (100%)

Wenn Ihre Antwort "Ja" ist, dann melden Sie sich bitte bei uns. In den meisten Fällen hat der Schläger einen schwerwiegenden Mangel. Die Reparatur sollte in so einem Falle kostenlos sein. Erzählen Sie uns Ihren Fall, wir setzen uns dann für Sie ein. Kontakt per Mail



Geschichte

Nike Golf

Nike geht auf eine Sportartikelfirma zurück, die 1964 von Bill Bowerman, der zuvor Sporttrainer an der "University of Oregon" in Eugene war, und Phil Knight gegründet wurde. Die Grafikdesign-Studentin Carolyn Davidson entwarf für rund 35 US-Dollar das Logo von Nike, den sog. Swoosh. Heute ist dieser "Nike-Haken" eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt. Am Anfang beschäftigte sich das Unternehmen mit dem Vertrieb von Sportschuhen der Marke Onitsuka Tiger (heute Asics), ehe man selbst anfing, Sportschuhe zu produzieren. In den ersten Jahren hieß die Firma noch Blue Ribbon Sports. Erst 1972 wurde sie in Anlehnung an die griechische Siegesgöttin in Nike umbenannt.

1978 begann Nike mit dem Verkauf von Sportschuhen in Europa. Es begann ein unbeschreiblicher Aufstieg einer Sportmarke, die immer wieder durch bekannte Sportler als Testemonials Werbung für sich machte. Und so verwundert es nicht, dass Nike im Jahre 2003 die Marke "Converse" für 305 Millionen Dollar übernahm.

Der jährliche Umsatz von Nike beläuft sich heute auf über zehn Milliarden US- Dollar. Die Anzahl der Mitarbeiter wird auf weltweit ca. 29.000 geschätzt. Rechnet man die Arbeiter in den vielen verschiedenen Fabriken, die um den Globus verteilt sind, hinzu kommt man auf etwa 650.000 Arbeitnehmer, die mit der Produktion von Nike Artikeln beschäftigt sind.

Seit Anfang der neunziger Jahre produziert Nike auch Sportartikel für den Bereich Golf. Nike Golf gehört zwar zu Nike, muss jedoch innerhalb des Unternehmens als eine vollkommen eigenständige Firma der Nike-Familie angesehen werden. Der Hauptsitz von Nike Golf befindet sich, wie der von der Mutterfirma Nike auch in Beauverton in Oregon, USA.

Wie auch schon bei anderen Sportarten, so hat Nike auch bei der Golf-Sparte versucht, mit Hilfe berühmter Sportler Werbung zu machen. Hierzu zählt vor allem der Weltranglistenerste Tiger Woods, nach dem sogar eine gesamte Kollektion an Kleidung, Golfschlägern und Golfschuhen benannt wurde. Woods konnte im Jahre 2000 von Nike Golf unter Vertrag genommen werden. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und die Umsätze im Golfbereich kletterten. So stieg der Umsatz der Firma Nike in den Jahren von 2000 bis 2005 um knapp 25 Prozent pro Jahr.

Verschwiegen wurde dabei, dass zumindest anfangs die Qualität der Produkte so minderwertig war, dass Tiger Woods mit Fremdprodukten spielte, die lediglich mit einem Nike-Logo versehen wurden. Als Titleist seinen neuen Top-Golfball, den Pro-V1, auf den Markt brachte, verlor Tiger Woods kurzfristig seinen ersten Platz in der Weltrangliste.

Nike Golf setzt nicht nur auf Werbung mit Testimonials, sondern versucht auch in Forschung und Entwicklung zu investieren. Innovative Ideen wie der eckige Driver aus dem Jahre 2007 haben leider keine Alleinstellung auf dem Markt und die Konkurrenz wie Callaway hat auch hier wieder das bessere Produkt geschaffen.

Das Unternehmen Nike wird immer wieder negativ mit Kinderarbeit in Verbindung gebracht. In Indonesien soll die Schuhproduktion teilweise von Kindern für 19 US-Cents pro Stunde Arbeitslohn erfolgen. Nike wird immer wieder auch wegen anderer Missstände in Zulieferbetrieben bezichtigt. Dies führte schlielich sogar dazu, dass der überaus kritische US-amerikanische Filmemacher Michael Moore einen Dokumentarfilm drehte.


Nike von Jahr zu Jahr

Hier finden Sie das Golfschläger-Programm von Nike in den vergangenen Jahren:
Nike Golfschläger 2010







 Wichtige Links


 Schlägerhersteller
 Callaway
 ClevelandGolf
 CobraGolf
 MacGregor
 Mizuno
 Nike
 PingGolf
 Precept
 S4
 TaylorMade
 Titleist
 Wilson

 IZZO
 MaxX
 WalkGolf
 Yamato




GolfportalGolfmagazin


Golf Bootcamp 2016





Putter

Golftipp: Putten (2)

Schauen Sie dem Ball nie nach. Besser wird Ihr Putt durch das Hinterherschauen ganz sicher nicht. Wenn Sie sich aber im Vorwege bereits vornehmen, den Kopf unten zu lassen, werden Sie im Treffmoment die Schultern auch nicht zum Loch drehen, und somit auch den Putterkopf nicht verreißen.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golfbekleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golf App     7 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfschläger


     Werbebanner durch
     

Golfschläger
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter