golf for business



Golfausrüstung

Golflexikon Begriff Schlägerhersteller

    Lexikon Top-Begriffe


     
Home Golflexikon Schlägerhersteller Golflexikon S

Golf Lexikon S

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 


Schlägerhersteller

In den Anfängen des Golfsports wurden Golfschläger bei Hufschmieden in Auftrag gegeben. Aber schon im 19. Jahrhundert konnten sich die ersten auf Golf spezialisierten Schlägerhersteller etablieren. Deren namhafteste Vertreter waren in erster Linie die Familien Morris, Park, Dunn, McEwan, Patrick und Forgan. Erst 1947 schloß Forgan als letzter traditioneller Schlägerhersteller seine Tore. Alle anderen wurden schon früher im Zuge der Industrialisierung und veränderter Herstellungsverfahren vom Markt verdrängt.

Früher begann die Schlägerherstellung bei der Auswahl der richtigen Materialien. Dies waren damals in erster Linie Holz sowie Zinn-, Blei-und Silberlegierungen. Das bevorzugte Holz war Persimmon. Sonderanfertigungen waren die Regel. Dabei entstanden auch allerlei sehr gediegen aussehende Schlägervarianten.

Im zwanzigsten Jahrhundert sorgten neue Schlägerhersteller mit neuen Fertigungsmethoden für eine Revolution auf dem Schlägermarkt. Während früher Eisenschläger ausschließlich geschmiedet wurden, werden heutzutage die allermeisten Köpfe nur noch gegossen. Dabei entscheidet nicht mehr allein die Optik über die Gestaltung der Köpfe, sondern die optimale Gewichtsverteilung und Fehlerverzeihung der Schlagfläche. Mit Hilfe allerlei elektronischer Meßmethoden werden heute für die Herstellung Materialien gemixt, Gewicht verteilt und die Auswirkungen dieser Veränderungen geprüft und optimiert.

Für Hölzer wird heute kurioser Weise kein Holz mehr verwendet. Geblieben ist allein die Kopfform. Aber auch die wird weiter optimiert. Hölzer bestehen heute aus Titan oder vergleichbare harte, aber leichte Metalle. Einige Schlägerhersteller verdanken ihre Bekanntheit und ihre Marktstellung einer spektakulären Neuentwicklung gerade im Bereich der Driver. Der bekannteste Fall ist hier sicher der Driver Big Bertha von der Firma Callaway.

Dies sind die bekanntesten Schlägerhersteller:

Callaway
Taylor Made
Ping
Titleist
Mizuno
Cobra
Cleveland
Wilson
Precept/Bridgestone
MacGregor
Adams
Honma
Yakumoto
Ben Hogan
Srixon
Nike
Dunlop
Voit








Wußten Sie es schon?

Der Kosmonaut Michail Tjurin schlug am 24.11.2006 einen Golfball von der Raumstation ISS in den Weltraum. Der längste Drive aller Zeiten. Die NASA meldete: Der Ball, der mit einem Eisen 6 geschlagen wurde, umrundete auf seiner dreitägigen Reise insgesamt 48 Mal den Erdball.


Golflexikon Schlägerhersteller

Auch unsere Ausführungen zum Thema "Schlägerhersteller" sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie diesen "Schlägerhersteller"-Text verwenden wollen, müssen Sie vorher Kontakt mit uns aufnehmen.

© 2018 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2018 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfglossar
Golfschläger Aufbau
Golfschläger Arten
Golfball

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golf Fachwissen

 


GolfportalGolfmagazin



Anzeige
Endlich einstellig - vorbestellen



Golf Bootcamp 2019


  Impressum      Datenschutz      Mediadaten      Golfredaktion

Surftipps:   MyGolf  -  Golf Instructor  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golfcrack

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golf Fachwissen


     Werbebanner durch
     

Golffakten