golf for business



Golfausrüstung

Golflexikon Begriff Chippen

    Lexikon Top-Begriffe


     
Home Golflexikon Chippen Golflexikon C

Golf Lexikon C

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 


Chippen

Langzeitstudien zur Folge nimmt das Chippen den dritten Platz ein, wenn es um Rangliste der Schlagarten geht. 42 Prozent der Schläge auf einer Golfrunde entfallen auf das Putten, 25 Prozent auf Schläge mit Hölzern und gut 13 Prozent der Bälle sind per Chip aufs Grün zu befördern.

Bei Profiturnieren sieht man immer wieder, dass die Bälle von außen eingechippt werden. Das können Sie auch. Bedingung dafür ist eine absolute Kontrolle dieses Schlages. Um das zu errechen gibt es ein paar eindeutige Regeln.


Der Stand beim Putten

Der Ball sollte so nah wie beim Putten vor den Füßen liegen. Als Folge liegen die Oberarme eng am Oberkörper.

Die Füße sollten eng zusammen stehen, d.h. die Fersen sind ungefähr nur 10 cm auseinander. Die Füße verlaufen nicht parallel. Der Stand ist dabei offen. Beim Rechtshänder sollte der rechte Fuß square zum Ziel ausgerichtet sein, der linke Fuss zeigt im 35- bis 45-Grad-Winkel rechts neben das Ziel.
Der Ball liegt im Stand immer weiter hinten, also in etwa auf der Höhe des großen Zehs des rechten Fußes. Das Gewicht liegt zu 60% auf de
m vorderen linken Fuß.


Der Griff beim Chippen

Der Schläger sollte kürzer gegriffen werden. Greifen Sie den Schläger am unteren Ende des Griffes. Der Griff darf gerne etwas fester sein, um ein Zucken und damit unerwünschte Schlagflächenverwinkelungen zu vermeiden.


Anspechposition beim Chippen

Die Hände sollten immer, d.h. auch schon in der Ansprechposition deutlich vor dem Ball sein. Die Flughöhe wird beim Chippen durch die Ansprechposition bestimmt. Für eine flachere Flugkurve einfach die Hände weiter nach vorne nehmen, eventuell den Ball weiter hinten im Stand positionieren.


Der Schwung beim Chippen

Der Motor beim Chippen ist eine Pendelbewegung in den Schultern. Arme und Handgelenke sind passiv. Das Dreieck Arme-Schultern sollte während des gesamten Schwungs stabil gehalten werden. Der Schlägerkopf darf dabei nie die Hände überholen. Auch die Handgelenke bleiben während des gesamten Schwungs stabil und bewegen sich nicht ("set it and hold it").

Der Körper bleibt möglichst stabil. Er darf sich nicht wie beim vollen Schwung zum Ziel drehen. Eine leichte Verschiebung in Richtung Ziel ist aber okay. Den Kopf immer unten lassen.

Um zu verhindern, dass schon am Anfang des Rückschwungs der Golfschläger aus der korrekten Bahn gebracht wird, sollte man den Schläger zunächst kurz anheben.

Kurzes Ziel auf dem Weg zur Fahne fixieren.
Bei einigen Probeschwüngen das Gras bürsten, um ein Gefühl ür den zu erwartenden Wiederstand zubekommen und um den Körper auf den richtigen Bodenabstand zuprogrammieren.


Schlägerwahl beim Chippen

Der Schwung ist im Prinzip immer der gleiche. Auf unterschiedliche Entfernung zum Grün oder unterschiedliche Fahnenpositionen reagiert man mit der Wahl des Golfschlägers. Je kürzer die Entfernung zum Grün und umso länger der Weg vom Grünrand zur Fahne umso flacher sollte der Chipp gespielt werden. Für einen flachen Chipp nmmt man ein längeres Eisen mit weniger Loft.

Minumum in der Luft, Maximum am Boden SW 75% Luft PW 60% 9 50% 8 40% 7 30% 6 25% 5 20% 4 15% 3 10%


Die häufigsten Fehler beim Chippen

  • zu aufrechter Stand
  • normale Griffhaltung
  • zu breiter Stand
  • mittiges Ansprechen des Balles
  • zu großer Abstand der Füße zum Ball
  • falsche Gewichtsverlagerung
  • Schwingen mit dem Armen
  • Löffelbewegung der Handgelenke

Trainingshilfen beim Chippen

Klemmen Sie einen Regenschirm unter die Arme. Das unterstützt das Gefühl für die Passivität der Arme, denn die sind ja mit dem Fixieren des Regenschirms beschäftigt.
Schieben Sie ein Lineal unter Ihre Armbanduhr und lassen Sie dieses bis zum Handrücken hinausragen. Das verhindert die Löffelbewegung der Handgelenke.





Anzeige



Wußten Sie es schon?

Der nördlichste Golfplatz der Welt befindet sich auf Grönland. Es ist der Sondie Arctic Desert Golfclub in Kangerlussuaq. Der südlichste Golfplatz der Welt befindet sich in Ushuaia in Argentinien.


Golflexikon Chippen

Auch unsere Ausführungen zum Thema "Chippen" sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie diesen "Chippen"-Text verwenden wollen, müssen Sie vorher Kontakt mit uns aufnehmen.

© 2018 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2018 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfglossar
Golfschläger Aufbau
Golfschläger Arten
Golfball

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golf Lexikon

 


GolfportalGolfmagazin
Private Greens



Anzeige
Endlich einstellig - vorbestellen



Golf Bootcamp 2019


  Impressum      Datenschutz      Mediadaten      Golfredaktion

Surftipps:   MyGolf  -  Golf Instructor  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golf-Crack

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golf Fachwissen


     Werbebanner durch
     

Golffakten