golf for business



Golfausrüstung

Golfreisen

    Übersicht Golfreisen

Home Golfreisen Golfreise Südafrika Golfreise Western Cape Golfreise Kapstadt

Golfreise Kapstadt

Kapstadt ist vor allem in der südafrikanischen Sommerzeit zwischen Oktober und März ein beliebtes Reiseziel für Touristen. So verwundert es nicht, dass der Tourismus zum wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Stadt und die umliegenden Vororte geworden ist.
Kapstadt
Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören der Tafelberg, aber auch die Victoria and Alfred Waterfront sowie der victorianische Teil des Hafens, der mit Boutiquen, Restaurants, Museen, dem Nobel Square oder dem Two Oceans Aquarium Touristen abwechslungsreiche Möglichkeiten bietet. Als Vorbild diente übrigens die berühmte Waterfront von San Francisco.


Kapstadt lebt neben dem Tourismus vor allem von der Textilherstellung und der Informationstechnologie. Daneben sind Werbebranche, Transport und Handel zu nennen. Von Kapstadt aus werden landwirtschaftliche Erzeugnisse der Provinz Western Cape (Westkap) welweit verschifft, vor allem Obst, Wein und Blumen. Der Hafen kommt zwar weder in Größe noch Optik an den Hamburger Hafen heran, trotzdem halten viele Kapstadt für die schönste Hafenstadt der Welt.

In Kapstadt gibt es eine große Zahl ganz hervorragender Golfplätze. Hobbygolfer und ambitionierte Turnierspieler sind gleichermaßen begeistert von Design und Pflegezustand. Greenfee-Spieler sind auf den allermeisten Golfplätzen herzlich willkommen. Auf den meisten Golfplätzen gibt es Caddies. Die Ausnahmen bilden 'Cart only'-Resorts und kleinere Anlagen. Zu empfehlen ist in jedem Falle eine Vorausbuchung eines Golfcarts, da in den wenigsten Clubs eine große Zahl verfügbar ist.


Wohnen und Leben in Kapstadt

Das Reiseziel am Kap der guten Hoffnung zählt längst für viele zu den schönsten Städten der Welt. So weit muss man sicher nicht gehen, aber unbestritten kann man es hier sehr gut aushalten.

Der Tafelberg bietet unglaubliche Ausblicke und einen idealen Überblick über die Stadt. Leider kommt man nicht immer bis ganz nach oben. Zum einen ist das obere Plateau des Tafelbergs gerne gerne mal von Wolken eingehüllt, zum anderen kann auch mal die Straße hinauf und/oder die Seilbahn nach oben außer Betrieb sein. Aber auch von der unteren Station hat man eine herrliche Aussicht.

KapstadtKapstadt ist vielerorts kaum von Mittelmeerstädten zu unterscheiden. In der Stadt gibt es viel Geld, was an Häusern, Straßen und den darauf fahrenden Autos gut zu erkennen ist. In Kapstadt fahren sehr viele Neuwagen herum, allerdings ist die Kleinwagendichte hier deutlich höher als in Europa.

Hotels gibt es in allen Preisklassen und Qualitäten. Genauso verhält es sich mit den Restaurants. Während sich die Nobelherbergen preislich kaum von den Unseren unterscheiden, ist das generelle Preisniveau deutlich niedriger. Ein Bier kostet eher weniger als zwei Euro, ein zweigängiges Abendessen für zwei Personen inklusive Weinflasche und Wasser liegt bei 80 bis 100 Euro. Natürlich kann man auch billiger essen gehen, aber wenn man schon in einem der besten Weinanbaugebiete zu Gast ist, will man das ja auch genießen.





Golfen in Kapstadt

Kommen wir zur wichtigsten Botschaft für Golfer. In der Region von Kapstadt gibt es eine ganze Reihe schöner Golfplätze. In unmittelbarer Nähe zur Innenstadt von Kapstadt findet man vor allem die Golfplätze Mowbray, Royal Cape und Milnerton. Er verfügt zwar nur über 9 Löcher, aber der Metropolitan Golfclub direkt am großen Fußballstadion ist absolut empfehlenswert.

Hier die Liste der Golfplätze in der Region Kapstadt.


Atlantic Beach Golf Estate

Der Atlantic Beach Golfplatz ist circa 25 km vom Stadtzentrum Kapstadts entfernt und liegt am Ufer des Atlantischen Ozeans des Western Cape. Der Golfplatz ist ein wahrer Links-Course mit schönen Aussichten auf den Tafelberg, den Atlantischen Ozean oder eine schier endlose Dünenlandschaft. Der Golfplatz diente bereits der PGA bzw. der Sun Shine Tour als Ort für Qualifikationsturniere für die British Open und ist eine Herausforderung für jeden Golfer.

Ein 4-Sterne-Lodge bietet einige Zimmer als Unterkunft, ein gehobenes Clubhaus für eine exzellente Bewirtung seiner Gäste. Der Atlantic Beach Golfplatz ist ein muss für jeden Golfreisenden nach Kapstadt.



Bellville Golf Club

Zentral gelegen in den nördlichen Vororten der Kap-Halbinsel, erreicht man den Bellville Golf Club gut über alle wichtigen Zufahrtsstraßen. Dieser 18-Loch Golfplatz befindet sich in Jip de Jager Allee, im wohlhabenden Vorort von Welgemoed. Der Parkland-Course ist durchaus eine Empfehlung wert, wenn das auch nicht der absolute Spitzenplatz in der region ist.

Der Golfplatz liegt direkt im herrlichen Welgemoed Valley und ist dadurch kaum von den in dieser Region häufiger zu notierenden Winden betroffen. Der Kurs ist recht anspruchsvoll mit einigen Wasserhindernissen und gut platzierten Bunkern. Immer grün und üppig in der Vegetation, sind die Fairways auch im Sommer nie trocken und ausgedürrt. Die meisten Fairways sind großzügig angelegt, was den Spass erhöht und Frustrationen minimiert. Der grüne Platz ist auf jeden Fall einen Besuch wert.



Clovelly Country Club

Nicht weit von Kapstadt entfernt im schönen Clovelly Tal umgeben von Dünen versteckt, zählt der Clovelly Country Club zu einem der verborgenen Schätze der Kapregion. Der im Süden in der Nähe von Muizenberg gelegen Golfplatz ist nicht nur eine Herausforderung für jeden Golfer, sondern bietet auch ästhetische Ausblicke in eine makellose Natur.

Inmitten von natürlichen Sanddünen des Tals zieht sich der enge Par 72 Course und bietet eine interessanten Mischung an Löchern, die zum Teil die natürlichen Wasserhindernisse des Silvermine Flusses nutzenen. Bemerkenswert sind die Grüns in Meisterschaftsqualität, die sich das ganze Jahr über in einem guten Zustand präsentieren.



Durbanville Golf Club

Der Durbanville Golf Club bietet weite Aussichten über das umliegende Ackerland und natürlich die umgebenden Berge auf der einen Seite, und auf der anderen Seite einen Blick auf das schöne Wohngebiet von Durbanville. Breite Fairways und gut geplegte Grüns lassen hier eine Runde zum Vergnügen werden.
Eine Fülle von Vogelarten und eine friedliche Ruhe verspricht ein einzigartiges Golferlebnis. Herrliche Aussicht über die Boland mountains, zusammen mit ein paar hohen Bäumen und herausfordernden Wasserhindernissen, sind sicher zu geben jeden Golfer ein unvergessliches Erlebnis.



Erinvale Golf Club

Erinvale liegt circa 25 Autominuten außerhalb Kapstadts und nur 10 Minuten vom Flughafen entfernt. Auf diesem Platz wurden im November 1996 die Golfweltmeisterschaften ausgetragen. Von den zweiten 9 Löchern genießt man eine herrliche Aussicht über die Küste der False Bay bis hin zum Kap der Guten Hoffnung.

Der Golfplatz hat dabei zwei unterschiedliche Gesichter. Die ersten neun Löcher befinden sich unten im flachen Tal des Lourens Fluß, die zweiten neun führen den Hang des Helderberges hinauf. Viele Bunker und Wasser erfordern hier zusätzlich sehr präzise Schläge.



Greenways Golf Estate - Strand

Nur 45 km östlich von Kapstadt und 20 Minuten vom internationalen Flughafen von Kapstadt entfernt, entstand zwischen dem Strand und der Gordons Bay eine Wohnanlage mit Golfplatz. Die Anlage bietet einen spektakulären Blick auf die False Bay und den Helderberg und die Hottentotten Holland Range.



King David Golf Club

King David Golf Club ist vielen unbekannt. Vielleicht hat die unmittelbare Nähe zum Flughafen dazu beigetragen, dass dieser Platz von vielen ignoriert wurde. Im Jahre 1950 von einigen enthusiastischen jüdischen Golfern erbaut wurde der Platz 1998 komplett modernisiert, was den King David Golfclub heute zu einem Geheimtipp macht.

Drei Nachteile des Platzes sind natürlich geblieben: der Flughafen, ein Busbahnhof und eine Kläranlage in der Nachbarschaft. Aber sonst bietet der interessant angelegte Kurs eine abwechselungsreiche und anspruchsvolle Golfrunde. Der Parkland-Course verfügt über einen alten Baumbestand, der den Wind bricht und Schatten spendet. Vor und nach der Runde steht ein ProShop und eine schöne Barzur Verfügung. Der Club ist für seine angenehme Atmosphäre und Gastfreundschaft bekannt.



Metropolitan Golf Club

Metropolitan Golf Club liegt neben dem für die Fußball-WM 2010 erbauten Kapstadt Sport Stadium. Schon 1895 wurde an dieser Stelle der Sea Point Golf Club gegründet, musste aber bereits 1899 militärischen Anforderungen weichen. 1902 erfolgte die Wiedereröffnung auf einem bis dahin sehr gelittenen Gelände. 1903 änderte man dann auch den Namen in Metropolitan Golf Club. Zwar gab es immer wieder Vorschläge, den Platz auf 18 Loch zu erweitern, heute muss man jedoch schon froh sein, wenn der Platz nicht ehrgeizigen Stadterweiterungsplänen weichen muss. Immer wieder gibt es Pläne, den Platz mit exklusiven Wohngebäuden (für die es in Kapstadt viel Bedarf gibt) zu bebauen oder einfach als Erweiterung der Waterfront mit ihren Gaststätten, Boutiquen und attraktiven Shops zu nutzen.



Milnerton Golfclub

Der einzige Links Course in der Region Kapstadt mit einer wunderbaren Aussicht auf den Tafelberg. Vom Platz aus sind hier und da Delfine und Wale zu sehen. In jedem Fall findet man hier direkt an der Küste viele Vogelarten. Der Milnerton Golfclub ist ein wirklich unvergessliches Erlebnis für jeden Golfer.

Der Dünenplatz von Milnerton liegt neben der Insel "Robben Island" und sucht definitiv seinesgleichen. Denn er liegt auf einem traumhaften Lagunengelände zwischen dem Atlantik und einer Flussmündung. Und das macht es hier so schwierig. Man hat Wasser auf zwei Seiten. Zum einen das unruhige Wasser des Atlantiks und zum anderen das ruhige Wasser des Flusses. Dem Golfball ist es letztlich egal, in welchem Wasser er versenkt wird. Da hier immer eine steife Brise weht, sollte man genug Bälle mit auf die Runde nehmen.



Mowbray Golf Club

Am Fuße des Tafelbergs ist der Mowbray Golf Club für seine großartigen Aussichten, die komfortablen Fairways und makellose Grüns bekannt. Dieses wunderschöne Fleckchen Erde liegt in den Pinelands, nur fünf Kilometer vor Kapstadt. Durch seine zentralen Lage, gleichermaßen ca. 15 Minuten von der Waterfront und dem Cape Town International Airport entfernt, hat der Mowbray Golfclub mit Sicherheit die höchste Besucherzahl aller Golfplätze der Region.

Fairways und Grüns sind im Grunde das ganze Jahr über in einem weichen Zustand. Einen ausgedürrten harten Boden gibt es hier nicht. Die Fairways bestehen überwiegend aus Kikuyu Gras, während die Grüns eher eine Mischung aus verschiedenen feinen Gräsern sind, die aber für eine ausgezeichnete Putting-Oberfläche sorgen. Auch wenn der Kurs nicht besonders lang ist, so findet hier in Mowbray doch jeder Golfer echte Herausforderungen. Richtig knifflig wird der Platz, wenn dann doch einmal der Wind vom Berg herabfällt. Aber das kommt nicht so oft vor.



Parow Golf Club

Ein schöner und durchaus angenehm zu spielender Platz in Kapstadts Vorort Belville. Der Parow Golf Club zeichnet sich durch sehr gute Grüns, Fairways mit sanft schwingenden Hügeln, kleinen Seen und einen schönen Blick auf den Tafelberg von Kapstadt und die lange Bergkette von Paarl, Stellenbosch und Somerset West.

Für viele ist der Parow Golf Club bereits einer der Geheimtipps von Kapstadt. Das Greenfee ist erschwinglich, das Personal freundlich und die Atmosphäre angenehm. Außerdem ist der Platz sehr gut zu erreichen. Die Entfernung vom Flughafen beträgt nur ca. 7 Kilometer.



Rondebosch Golf Club

Rondebosch Golf Club befindet sich in den südlichen Vororten Kapstadts, zwischen der N-2 und der M-5. Rondebosch, liegt ca. 10 km vom Centrum Kapstadts entfernt. Dieser schöne Parkland Course befindet sich eigentlich das ganze Jahr über in einem sehr guten Zustand. Auf dem Platz ist auch immer wieder die Sunshine Tour zu Gast und veranstaltet dort ein Profiturnier.

Der Rondebosch Golf Club verfügt über ein sehr schönes einladendes Klubhaus. Ein wichtiger Hinweis muss noch gegeben werden: Rondebosch ist häufig 'fully booked'. Es ist daher sinnvoll, frühzeitig Tee-Times zu buchen.



Royal Cape Golf Club

Royal Cape ist der älteste Golfclub in Südafrika. Er wurde bereits im Jahre 1885 von General Sir Henry Torrens ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit ist er nicht nur umgezogen, sondern auch der Platz mehrfach umgebaut bzw. modifiziert. Inzwischen ist der Royal Cape Golf Club ein Meisterschaftsplatz, auf denen bereits unzählige Profiturniere statt fanden.

Der Golfplatz liegt circa 20 km von der Innenstadt und Cape Town International Airport entfernt. Der reizvolle Parkland Course verfügt über zahlreiche Wasserhindernisse und natürlich einen großen Bestand an hohen Bäumen. Die engen Fairways sind so eine echte Herausforderung für Golfer aller Spielstärken.



Simons Town Golfclub

Das Golfplatz liegt nicht weit von Kap der guten Hoffnung entfernt. Wer dorthin fährt, kommt zwangsläufig an den 9-Loch-Platz vorbei. Er befindet sich direkt zwischen Küste und Küstensträße am Rande der Stadt Simons Town. Die Fairways verlaufen entlang der Küste und sind stufenartig angeordnet. Der Simons Town Golfclub bietet aufgrund seiner Lage ein echtes Gefühl für das Meeres. Wale, Pinguine können beobachtet werden, wenn man Glück hat. Der spektakuläre Meerblick über Vals Bay macht diese Neun-Loch-Anlage speziell. Für den verwöhnten Golfer ist dieser Platz allerdings nichts. Die Bahnen sind langweilig. Hier und da steht mal ein kleiner Baum rum. Die Grüns sind mäßig verteidigt. Die größte Herausforderung stellt noch der Wind dar.



Steenberg Golf Estate

Gut 20 Minuten Fahrt sind es zum Weingut von Steenberg. Mittendrin liegt die sehr gepflegte, schöne und sehr einfach zu spielende Golfanlage im Süden von Kapstadt. Von hier sind es übrigens nur noch 40 Minuten bis zum Kap der guten Hoffnung, wer sich das mal anschauen mag.

Fairways und Grüns sind in einem sehr guten Zustand. Hohes Rough gibt es hier nicht, dafür stehen hier und da ein paar Bäume und Büsche herum. Durch den Golfplatz führt außerdem eine Allee mit mächtigen Bäumen. Einige Spielbahnen führen auch direkt an den Weinbergen vorbei, was es einem ermöglicht, kurz vor der Ernte Ende Februar bzw. Anfang März, von den sehr süßen Trauben zu naschen. Sollte man natürlich nicht.

Der Golfplatz von Steenberg ist ein Ort der Erholung und daher unbedingt zu empfehlen. Es fehlen allerdings die großen golferischen Herausforderungen.



Strand Golf Club

Der Strand Golf Cluber liegt in der Nähe von den Sandstränden der False Bay in einer ruhigen Gegend mit einer schönen Aussicht auf Berge und Meer. Enten und Schwäne gleiten anmutig auf den schönen Wasserhindernissen. Das Layout dieses Parkland-Courses ist eine gute Herausforderung für jeden begeisterter Golfspieler.

Der Meisterschafts-Kurs am langen Sandstrand des Ferienstädtchens mit dem Namen "Strand" wurde 1994 eröffnet. Über 2.500 kleine Bäume wurden damals gepflanzt, die jetzt mehr und mehr ins Spiel kommen. Der Golfplatz zeichnet sich zudem durch viele Bunker und Wasserläufe aus, aber auch durch gute Fairways und Grüns. Oft weht ein kräftiger Wind über den abwechslungsreiche und nicht ganz leichten Platz.

Die ersten neun Löcher sind die schönsten: Loch 2, ein nur 431 Meter langes Par5 mit einem leichten Dogleg nach rechts, zeigt einen in das Fairway ragenden Baum und später links einen durch einen größeren Busch geschützten Eingang ins Grün. Loch 18, ein Par5 mit 483 Metern Länge, ist der letzte Höhepunkt der Runde. Hier muss man über einen kleinen See schlagen, um auf das letzte Grün zu kommen.



Westlake Golf Club

Der Westlake Golf Club befindet sich in den südlichen Vororten und etwa 23 km vom Zentrum von Kapstadt entfernt. Dieser Parkland-Course gehört zu den schöneren Plätzen der Region Kapstadt und ist bestimmt einen Besuch wert. Die 18-Loch-Anlage entstand im Jahre 1934, das typisch britische Klubhaus wurde im Jahr 1940 erbaut. Der große See mitten auf dem Golfplatz wurde übrigens erst 1960 angelegt. Schrägstehende, vom Wind gezeichnete Kiefern mit weit ausladenden Baumkronen prägen die Optik des Platzes. Die Fairways sind satt grün und weich, der Ball rollt daher nicht allzuweit. Die Greens sind dagegen oft sehr schnell und im guten Zustand.



Golfreise: 1 Woche Kapstadt

Tag 1:
Am Abend des ersten Tages fliegen Sie von Deutschland aus über Johannesburg nach Kapstadt.

Tag 2:
Gegen Mittag des zweiten Tages erreichen Sie Kapstadt. Sie werden von Enticing Africa am Flughafen empfangen. Gerne ist Ihnen die Reiseleitung bei der Übernahme Ihres gebuchten Mietwagens behilflich. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 3:
Am Vormittag des dritten Tages spielen Sie eine Runde Golf im Royal Cape Golf Club. Nachmittags wird die Stadt Kapstadt bei einer geführten Stadtrundfahrt erkundet. Ihre Reiseleitung fährt Ihren Mietwagen während der Stadtrundfahrt.

Tag 4:
Der vierte Tag setzt sich aus Golf im Clovelly Country Club am Vormittag und freien Beschäftigungen am Nachmittag zusammen.

Tag 5:
Vormittags Golf im Westlake Golf Club, der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.

Tag 6:
Der sechste Tag der Reise steht komplett für individuelle Freizeitaktivitäten zu Verfügungen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit eines Ausfluges an das Kap der Guten Hoffnung.

Tag 7:
Der Tag beginnt mit Golf in De Zalze bei Stellenborsch. Im Anschluss daran wird ein Ausflug nach Paarl /Stellenbosch /Franschhoek unternommen. Daraufhin klingt der Tag mit einer Weinprobe auf einem historischen Weingut aus. Ihre Reiseleitung wird bei diesem Ausflug ebenfalls den Mietwagen fahren.

Tag 8:
Vormittags Golf im Steenberg Golf Club, der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 9:
Am Nachmittag des letzten Tages steht die Fahrt zum Flughafen Kapstadt an. Ihr Mietwagen wird zurückgegeben und Sie fliegen über Johannesburg nach Deutschland.

Preise pro Person im Doppelzimmer:
01.05.12 31.08.12 1560,00 (Einzelzimmer 2510,00)
01.09.12 30.04.13 2135,00 (Einzelzimmer 3505,00)
Diese Preise sind Richtpreise. Ihren persönlichen, aktuellen Preis erhalten Sie unverbindlich nach Ihrer Buchungsanfrage beim Anbieter Fairway Golfreisen.





Interessante Golfreise Kapstadt

Kapstadt und die Garden Route

Selbstfahrer Reise in Südafrika mit Übernachtungen in schönen B&B und Guesthouses. Erkunden Sie mit dem Mietwagen Südafrika. Vor Ort werden Sie von einem deutschsprachigen Partner betreut.

Höhepunkte dieser Reise: Addo Elephantpark, Garden Route mit Plettenberg Bay, Knysna, Wilderness, Tsitsikamma Nationalpark, Oudtshoorn, Route 62, Weinland mit Paarl, Franschhoek und Paarl, Kapstadt mit Tafelberg, Waterfront, Camps Bay, Kap der Guten Hoffnung, Constantia Tal, Pinguine in Simonstown.

Anbieter: AFRI-Reisen

13 Übernachtungen mit Verpflegung und Aktivitäten gemäß Reiseprogramm. Mietwagen der gewünschten Kategorie mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung wird auf Wunsch zum ersten Hotel gebracht. Preise auf Anfrage.






Anzeige



© 2013 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2013 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfplatz in D
Golfschulen
European Tour
US PGA Tour

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfreisen und Golfurlaub

 


Nachgehakt

Aktuelle Umfrage Südafrika


Warning: file() expects parameter 2 to be long, string given in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 599

Warning: array_pop() expects parameter 1 to be array, null given in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 600

Warning: file() expects parameter 2 to be long, string given in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 611

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 630

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 633

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 640

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/golf4businessde/public_html/golfportal/golfreise-kapstadt.php on line 645

Stimmen: 0 (100%)


Fakten

Kapstadt

Kapstadt liegt im Südwesten der Republik Südafrika unmittelbar an der Tafelbucht des Atlantischen Ozeans. Kapstadt ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt von Südafrika. Seit 2004 bildet sie den ausschließlichen Sitz des südafrikanischen Parlaments. Kapstadt ist die Hauptstadt der Provinz Westkap (Western Cape). Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 2.455 Quadratkilometern und hatte im Jahr 2007 circa 3,4 Millionen Einwohner.
Kapstadt
Den Namen hat Kapstadt durch seine Nähe zum Kap der guten Hoffnung, das etwa 45 Kilometer südlicher liegt und früher eine kritische Stelle auf dem Seeweg nach Indien war. Da Kapstadt die erste Stadtgründung der südafrikanischen Kolonialzeit war, wird sie gelegentlich auch "Mutterstadt" genannt.

Berühmt ist Kapstadt vor allem durch sein Wahrzeichen, den Tafelberg. Seine markante, plateauförmige Oberfläche dominiert zusammen mit Signal Hill, Lions Head und Devils Peak die Skyline der Stadt. Das Meer an der Kap-Halbinsel ist als unruhig bekannt, was dazu führte, dass das Kap der guten Hoffnung auch unter dem Beinamen "Kap der Stürme" bekannt wurde. Für wen die Kombination Wind und Golf spielen nicht zusammenpasst, sollte vielleicht nicht unbedingt Golfurlaub in Kapstadt machen. Aber es gibt auch windgeschützte Plätze.
Kapstadt
Das Klima Kapstadts ist durch dessen Lage am Atlantik geprägt. Demzufolge gibt es nur geringe Temperaturschwankungen. In den Sommermonaten Dezember bis Februar liegen die durchschnittlichen monatlichen Höchstwerte um 24 bis 25 C, die Tiefstwerte sinken im Mittel nicht auf unter 16 C. Natürlich kann es im südafrikanischem Sommer auch mal über 30 Grad warm werden. In den Wintermonaten Juli und August steigen die Höchstwerte auf etwa 17 C an, die Tiefstwerte liegen bei etwa 10 C. Im Winter fallen mit durchschnittlich rund 70 mm je Monat deutlich mehr Niederschläge als im Sommer mit unter 20 mm.

Geschichte von Kapstadt
Während der 150-jährigen niederländischen Herrschaft wuchs die Siedlung zu einem wichtigen und lebendigen Hafen heran, der auch die Taverne des Meeres genannt wurde, da er Rast und Aufenthalt für die vielen Schiffe bot, die zwischen Europa und Asien verkehrten. Als die VOC am Ende des 18. Jahrhunderts nahezu bankrott war, wurde die Stadt eine leichte Beute für britische Imperialisten, die ihr Einflussgebiet in diese Region erweitern wollten. Nach der Niederlage der Niederländer gegen die Briten im Jahr 1806 am Bloubergstrand, etwa 25 Kilometer nördlich von Kapstadt gelegen, wurde die Kolonie am 13. August 1814 zur Britischen Kronkolonie erklärt und die Sklaverei abgeschafft.




Küstenstraße

Chapman Peak Drive

Befahren Sie unbedingt eine der schönsten Küstenstraßen Afrikas. Von Zentrum von Kapstadt kommt man schnell dorthin. Allerdings müssen aktuell R 33,00 Gebühren gezahlt werden. Das ist aber eine gute Investition.

Schon der Weg dorthin lohnt sich, wie das folgende Foto beweist:



Fahren Sie nur nicht zu schnell. Erstens ist das zu gefährlich und zweitens geht das Erlebnis dieser Fahrt dann viel zu schnell vorbei.







Südspitze

Kap der Guten Hoffnung

Drei Kreuze machten früher die Seefahrer, wenn sie heil um das Kap mit ihrem Segelschiff gekommen sind. Für Landratten ist das Kap der guten Hoffnung ein sehenswertes Naturschauspiel. Schon die Anfahrt gestattet die eine oder andere sensationelle Aussicht. Vor Ort gibt es einige Wanderwege, die man unbedingt abwandern sollte.






Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter mit aktuellen Reiseangeboten





eintragen entfernen



 Wichtige Links

 Golfverbände Südafrika
 South African Golf Associations (SAGA)
 South African Disabled Golf Associations
 South African Golf Tourism Associations
 South African Ladies Golf Union
 Women's Golf South Africa
 South African Golf Teachers Federation
 Professional Golfers Association of SA

 Günstige Mitgliedschaft Südafrika
 GolfConnection.co.za
 GolfClub.co.za

 Stadtinfos bei Wikipedia
 Kapstadt
 Johannesburg
 Durban

 Einige Reiseanbieter
 Deutsch-Südafrikanischer Reisedienst
 Fairway Golfreisen
 AFRI Reisen
 GolfXtra
 GolfEventReisen.de
 Golfing & Safari


GolfportalGolfmagazin
Golf Bootcamp 2016
















Golfbegriffe (56):  Wound

Coburn Haskel war 1901 der Erste, der auf die Idee gekommen war, einen Gummifaden so lange um einen Kern zu wickeln bis eine Art Ball entstanden ist. Noch heute besteht der Kern hochwertigen Bälle - wie zum Beispiel die von den Profis bevorzugten Balatabälle - aus so einer Wickelung.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golfkleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golfschläger    11 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfreisen


     Werbebanner durch
     

Golfreisen
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter