golf for business



Golfausr?

Golf Glosse

    Übersicht Unterhaltung



Anzeige

Home Unterhaltung Golf Glosse

Golf bei ARD und ZDF

Spiegelbild unserer Gesellschaft: Keine Ahnung vom Golf.

Golf und TV? Eine schwierige Beziehung. Regelmäßige und ausführliche Berichterstattungen gibt es nur beim Bezahlsender sky. Auch wenn viele Zuschauer so ihre liebe Not mit den verzweifelt bemühten Moderatoren haben, was aktuell beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen geboten wird, lässt einen jeden Golfer die Haare zu Berge stehen.

Nehmen wir doch mal zum Beispiel den unterirdischen Auftritt von Ingo Froböse im Morgenmagazin der ARD. Schon der Einspieler war eine Beleidigung, weil die ARD unterstellt, dass Golf in Deutschland nur von Rentnern ausgeübt wird. Eine Fortsetzung fanden die Frechheiten, als der vermeintliche "ARD-Sportfachmann" Peter Großmann bemerkte, dass man erst Golf spiele, wenn man für alle "vernünftigen" Sportarten körperlich nicht mehr in Frage käme.



Immerhin versuchte der "Wissenschaftler" von der Deutschen Sporthochschule Köln das verdrehte Weltbild des Herrn Großmann gerade zu rücken. Der Hinweis auf 400 von 640 beanspruchten Muskeln wurde dann aber von Bildern begleitet, die mit dem Golfschwung nicht wirklich viel zu tun hatten. Zumindest sollte es ein Sportwissenschaftler besser wissen. Das Elend an deutschen Hochschulen, das durch die leichtfertige Verteilung von Doktortitel in den letzten Jahren offensichtlich wurde, fand dann seine Bestätigung, als Froböse ein Video mitbrachte, das einen Golfball im Treffmoment zeigen sollte (siehe linke Spalte). Natürlich glaubte Einfaltspinsel Großmann den in diesem Film gezeigten Schwindel. Hätte er mehr Fachverstand wäre er sicher nicht seit gefühlten zwanzig Jahren in der Sackgasse Morgenmagazin gefangen. Aber wer will so einen Seichtling eine Sportsendung am Abend moderieren lassen?

Hier der Mitschnitt zu dieser Show der Ahnungslosen: http://mediathek.daserste.de/...


Sportmoderatoren mit allzu wenig Sachverstand hat aber nicht nur die ARD. Auch SAT1 erlaubt sich diesen Luxus. Überdeutlich wurde das bei einer Quiz-Show von Jörg Pilawa im ZDF. Dort mussten Kandidaten gegen angebliche Fachleute antreten. Beim Wissensgebiet Sport stellte sich Andrea Kaiser, Ehefrau von Fussballer Lars Ricken, den wahrlich nicht zu schweren Fragen. Als es dann zu einer Golffrage kam, waren Kandidat und Fachfrau mit ihrem Latein am Ende. Die Frage muss man sich aber noch einmal in aller Ruhe durchlesen: "Welcher Sportart wird 2016 in Rio de Janeiro nach mehr als 100 Jahren wieder zum olympischen Programm zählen?" Da solche Fragesendungen sich gerne auf Bild-Zeitungsniveau bewegen, wurden drei Antworten zur Auswahl vorgegeben: A. Tauziehen, B. Golf und C. Völkerball. Da hätte allein schon der gesunde Menschenverstand einem die Antwort "Golf" aufgedrängt. Aber wer so etwas nicht hat, liegt dann bei einer nur 33 prozentigen Trefferchance schnell mal daneben.

Andrea Kaiser: Wenn Dummheit weh tut.

Allerdings wurde dem Fleisch gewordenen Blondinenwitz von SAT1 schnell klar, dass die Antwort "Völkerball" wohl doch ziemlich dämlich war.

Andrea Kaiser dreht durch

Aber einer Sportmoderatorin verzeiht man so etwas gerne. Ganz im Gegenteil wird sogar mancher Fussballfan verschnupft reagieren, wenn da im Fernsehen sich so ein Blondinchen als fachkundiger im Fussball erweisen sollte. Von daher muss Frau Kaiser mit keinen Konsequenzen nach diesem jämmerlich Auftritt rechnen. Wie es allerdings Lars Ricken auf dem intellektuellen Niveau an ihrer Seite aushält, konnten wir bisher nicht in Erfahrung bringen.


Golf im Free TV

Golf führt in Deutschland ein Schattendasein. Kein Politiker mag sich öffentlich zu diesem Sport bekennen. Im Free TV fällt es unter die Rubrik "Exotische Themen". Hier und da stolpert mal eine Redaktion darüber und baut es in eine Sendung ein. Zumeist in peinlichster Form.

Es war aber nicht immer so. Die älteren Golffans werden sich gewiß noch an die Golf-Übertragungen von Bernhard Langers Erfolgen erinnern. Das waren noch Zeiten. Damals war Fritz Klein der Moderator von Golfturnieren bei der ARD. Sein Pendant beim ZDF war Harry Valerien. Am 12. Oktober 2012 ist diese Sportmoderator-Ikone im Alter von 88 Jahren verstorben. Wir ziehen den Hut vor dem Lebenswerk des beliebten Golffans. Wir werden ihn nicht vergessen. Harry Valeriens Buch "Golf, Faszination eines Weltsports" ist noch immer über Amazon zu beziehen.

Bestellen bei Amazon.



Zurück zur Übersicht





Sie wollen diese Glosse nicht kommentarlos hinnehmen?

Kein Problem. Schicken Sie uns Ihre Stellungnahme. Wir veröffentlichen das dann hier.

Kommentar








Anzeige
Eisenschläger von Clubfactory


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfglossar
Golfgeschichte
Golfplatz
Golfreisen

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfunterhaltung

 


"Manch ein Golfer steht zu nah am Ball - auch nachdem er geschlagen hat."
Sam Snead




Golfballverformung

Glauben Sie bitte nicht jeden Schwachsinn

Bei YouTube wurde bereits 4,9 Millionen mal ein Video aufgerufen, das zeigt, wie stark ein Golfball sich verformt, wenn er auf eine Stahlplatte trifft.



Das ist ein Fake. Entweder wurde hier ein sehr weicher Flummi verwendet, der wie ein Golfball aussieht, oder die Golfballstruktur wurde erst hinterher in den Film hineingearbeitet, was technisch heute kein Problem ist. Wer genau hinschaut, entdeckt dieses sehr gleichmäßige Dimple-Muster. Solche Golfbälle werden heute eigentlich nicht mehr hergestellt. Moderne Golfbälle haben Dimple in unterchiedlicher Größe.

Bezeichnend ist, dass an Deutschen Sporthochschulen Lehrpersonal auf solchen Schwindel hereinfällt. Armes Deutschland.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Golfballverformung



Hintergrund

Golf Begriffserklärung

Das Wort Golf steht für:
G=Gerät o=ohne l=logische F=Funktion

G=Gepeinigte O-Opfer L=langweiliger F=Freizeitaktivitäten




Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter für Golfer





eintragen entfernen



 Wichtige Links


 Golfspiele
 4u2play Golf
 Golfkontor
 Golfmarketing.de

 Unterhaltung zum Thema Golf
 Golf bei YouTube
 Golf auf dem Mond
 Golf bei myVideo
 Golfsatire.de
 Wikipedia
 Dailygolfjokes.com
 Cybergolf

 Golfblogs
 The Royal and Ancient Golf Blog
 Golfblog bei Germanblogs
 Golfersdelight
 Golf Ohne Fehler
 Golfnotizen von Eugen Pletsch
 Golfblog.at
 Cross-Golf.eu
 Golfblog.com




GolfportalGolfmagazin












Golfbegriffe (33):  Loch

Das Loch ist das Ziel des Golfers auf jeder Golfbahn. Es muss einen Durchmesser von viereinviertel Inch (107,9 Millimeter) und eine Tiefe von mindestens vier Inch (101,6 Millimeter) haben. Der Locheinsatz muss mindestens 2,5 cm unter der oberen Lochkante sitzen. Als Loch bezeichnet man meistens auch die gesamte Spielbahn vom Tee bis zum Loch. Auf 18 Löcher einigte man sich übrigens erst 1764, als man in St. Andrews diese Anzahl festlegte; zuvor hatte man in St. Andrews noch 22 Löcher.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   Golfredaktion  -  Golfbekleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Clubfitter  -  Golf App     15 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfwize


     Werbebanner durch
     

Golf-Witze
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter