golf for business



Golfausr?

Golf Glosse

    Übersicht Unterhaltung



Anzeige

Home Unterhaltung Golf Glosse

Sendeschluß bei sky

Wenn das Finale einer Sportübertragung ausgeblendet wird, heißt der TV-Sender meistens Sky.

oder

Glückwunsch zu einer einzigartigen Organisation. Ein Pay-TV-Sender auf Suizid-Kurs.


Die älteren Golffans werden sich vielleicht noch an die nächtlichen Übertragungen von Golfturnieren bei den öffentlich-rechtlichen Sendern erinnern. Als Bernhard Langer noch auf Bäume kletterte, um von da den Ball aufs Grün zu pitchen. Heute gibt es das nicht mehr. Heute ist man auf Gedeih und Verderb dem Pay-TV-Sender sky ausgeliefert, wenn man live großen Sportveranstaltungen folgen möchte.

Nun werden Freunde und Verantwortliche von sky dagegen halten, dass man mit der Technik von heute viel mehr Komfort und das eindeutig besser Bild hat. Aber die moderne Technik hat auch seine Schattenseiten, wenn zum Beispiel ein Sender nicht damit rechnet, dass im letzten Flight am Finaltag der US Open Jim Furyk spielt. Und der Routinier hat bekanntlich ganz viel Zeit. So viel Zeit, dass er sich auch von der Spielleitung nicht aus der Ruhe bringen ließ, die ihn pausenlos zum schnelleren Spiel ermunterten.

Die Spielleitung des bedeutenden Majorturniers hatten dabei weniger die Golffans in Deutschland im Hinterkopf, sondern folgten einfach nur den gültigen Regeln für ein Profiturnier. Letztlich waren alle Ermahnung erfolglos. Furyk spielte seinen Stiefel runter und die Sky-Zuschauer mit modernen Recievern schauten ab 4 Uhr in die Röhre. Dann wird nämlich die Programminformationen für den neuesten Reciever aus dem Hause sky aktualisiert. Völlig gleichgültig, ob da jemand das spannende Finale des Turniers miterleben möchte oder nicht.

Wahrscheinlich glaubt man bei sky, dass es einem völlig egal ist, wenn man nach vier Nächten ohne Schlaf, einfach so auf den Ausgang des Turniers verzichten muss. Der Programmdirektor von sky ist wahrscheinlich der Typ Mensch, der Krimis auch nie bis zum Ende anschaut, weil es ihn nicht interessert, wer der Mörder war. Wir glauben aber, dass Golffans grundsätzlich anders gestrickt sind.

sky Sendeschluss

Nach 25 Minuten (!) waren dann Programm- und Systemdaten aktualisiert und der begeisterte Golffan begann wieder zu hoffen. Aber der Grusel ging unvermindert weiter. Jetzt war die Live-Übertragung des Golfturniers nicht mehr aufrufbar. Wer auf den Kanal wechselte, kam direkt zur Hinweistafel auf die folgende Keitsurf-Sendung. Nie sind Marschflugkörper einsatzbereit, wenn man sie mal braucht. Wer jetzt nicht "sky go" abonniert hatte, musste also frustriert ins Bett. Über die mobile Variante war das Finale ohne abruptes Ende zu verfolgen. Immerhin.

Gruselsender sky

Es gibt sicher tausend Gründe, den Machern des Pay-TV-Senders sky die Pest an den Hals zu wünschen. Wenn man sich den Kundenservice des Senders anschaut, geht man ohnenhin davon aus, dass dort die meisten Verantwortlichen im Wach-Koma vor sich hin gammeln. Kunden schlecht zu behandeln ist das eine. Aber dann auch noch die versprochene Sendeleistung im spannendsten Moment einzustellen, ist schon einzigartig. Wir kennen allerdings nicht ein Unternehmen, dass bei einer solchen Kundenpolitik auf Dauer überlebt hat. Für die Zukunft wünschen wir daher dem Suizid gefährdeten Sender alles Gute.

Wenn Sie sich auch über den Sender sky geärgert haben, schreiben Sie uns. Wir machen etwas aus Ihrer Mail.


Zurück zur Übersicht





Sie wollen diese Glosse nicht kommentarlos hinnehmen?

Kein Problem. Schicken Sie uns Ihre Stellungnahme. Wir veröffentlichen das dann hier.

Kommentar








Anzeige
Edelmetall Eisenschläger


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfglossar
Golfgeschichte
Golfplatz
Golfreisen

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfunterhaltung

 


"Manch ein Golfer steht zu nah am Ball - auch nachdem er geschlagen hat."
Sam Snead




Hintergrund

Golf Begriffserklärung

Das Wort Golf steht für:
G=Gerät o=ohne l=logische F=Funktion

G=Gepeinigte O-Opfer L=langweiliger F=Freizeitaktivitäten




Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter für Golfer





eintragen entfernen



 Wichtige Links


 Golfspiele
 4u2play Golf
 Golfkontor
 Golfmarketing.de

 Unterhaltung zum Thema Golf
 Golf bei YouTube
 Golf auf dem Mond
 Golf bei myVideo
 Golfsatire.de
 Wikipedia
 Dailygolfjokes.com
 Cybergolf

 Golfblogs
 The Royal and Ancient Golf Blog
 Golfblog bei Germanblogs
 Golfersdelight
 Golf Ohne Fehler
 Golfnotizen von Eugen Pletsch
 Golfblog.at
 Cross-Golf.eu
 Golfblog.com




GolfportalGolfmagazin












Golfbegriffe (21):  Free Drop

Es gibt Situationen und Platzbegebenheiten, bei denen es dem Spieler gestattet ist, an einer Stelle straffrei seinen Ball zu droppen, d.h. fallen zu lassen. Solche Situationen werden in den jeweiligen Platzregeln festgehalten. Man sieht solche Situationen immer wieder bei Profi-Golfturnieren, wenn ein Ball direkt an einem Kameraturm oder einer Zuschauertribüne zum Liegen kommt. Diese gehört nicht zum Spiel. Daher darf der Spieler einen Free Drop meist in einem extra markierten Bereich tätigen.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   Golfredaktion  -  Golfbekleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Clubfitter  -  Golf App     15 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfwize


     Werbebanner durch
     

Golf-Witze
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter