golf for business



Golfausrüstung

Golflexikon Begriff USGA

    Lexikon Top-Begriffe


     
Home Golflexikon USGA Golflexikon U

Golf Lexikon U

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 


US Open

Die US Open sind nach der Open Championship (British Open) das zweitälteste der vier Major-Golfturniere. Seit 1895 werden die US-Open jedes Jahr im Juni auf verschiedenen Plätzen ausgetragen. Die Austragung eines solchen Turniers gilt als sehr prestigeträchtig. Die Auswahl der Plätze erfolgt daher durch ein Komitee.
Bei den US Open können sich Profis und Amateure gleichermaßen in einer Reihe von Qualifikationsturnieren um die Teilnahme bewerben. Eine Reihe von Spielern ist auch automatisch qualifiziert:
  • U.S. Open Gewinner (der letzten 10 Jahre)
  • Erster und Zweiter der aktuellen U.S. Amateur Meisterschaften (wenn noch Amateur)
  • Masters Champions (der letzten 5 Jahre)
  • British Open Champions (der letzten 5 Jahre)
  • PGA Champions (der letzten 5 Jahre)
  • Aktueller U.S. Senior Open Champion
  • Aktueller Players Championship Gewinner
  • Top 15 Platzierten des Vorjahres
  • Top 30 Platzierten der PGA Tour Money List des Vorjahres
  • Tour Championship Feld des Vorjahres
  • Top 15 Platzierten der European Tour Money List des Vorjahres
  • Top 10 Platzierten der PGA Tour Money List des aktuellen Jares
  • Mehrfachgewinner der letzten 12 Monate auf der PGA Tour
  • Top 5 Platzierten der aktuellen European Tour Money List
  • Top 2 Platzierten der aktuellen Japan Golf Tour Money List
  • Top 50 der aktuellen Weltrangliste
  • Qualifizierungsveranstaltung über 36 Löcher
  • Lokales 18-Loch-Qualifizierungsturnier
Sollte mehr als ein Spieler nach 72 Löchern am Sonntag das niedrigste Ergebnis erzielt haben, wird anders als bei den übrigen Majors, ein Stechen über eine gesamte Runde (18 Loch) am darauf folgenden Tag (Montag) durchgeführt, um den Sieger der US Open zu ermitteln.

Weitere Major-Golfturniere sind, neben den US Open und der Open Championship (British Open), das US Masters und die US PGA Championships.






Anzeige



Wußten Sie es schon?

Den längsten Golfschlag laut "Guinness der Rekorde" erzielte Kelly Murray 1990. Sein Ball flog und rollte 684,8 yards (ca. 610 m) über eine Flughafen-Landebahn.


Golflexikon USGA

Auch unsere Ausführungen zum Thema "USGA" sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie diesen "USGA"-Text verwenden wollen, müssen Sie vorher Kontakt mit uns aufnehmen.

© 2018 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2018 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfglossar
Golfschläger Aufbau
Golfschläger Arten
Golfball

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golf Fachwissen

 


GolfportalGolfmagazin
Private Greens



Golf Bootcamp 2019



spreadshirt shop

  Impressum      Datenschutz      Mediadaten      Golfredaktion

Surftipps:   MyGolf  -  Golf Instructor  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golfcrack

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golf Fachwissen


     Werbebanner durch
     

Golffakten